Archiv der Kategorie: Aufeld & Niederbrückl

Taten statt Worte! Neuer Baum gepflanzt

Auf der Niederbrückl-Oase wurde Mitte November ein „Ginko“ gepflanzt. Der Ginko ersetzt einen leider abgestorbenen jungen Baum.
Der Kreisverband Mannheim der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hatte schon vor einiger Zeit die Aktion „1000 Bäume für die Stadt“ ins Leben gerufen, um die Umweltbelastung in der Stadt zu verringern. Jeder Baum trägt zur Verbesserung der Luftqualität und somit zur Gesundheit der Menschen bei.
In Zusammenarbeit mit dem Lehrgarten des Gemeinschaftswerkes Arbeit und Umwelt e.V. Mannheim wurde nun der abgestorbene Baum entfernt und der neue gesetzt. Als Vertreter der Sponsoren begrüßten die Aktiven der Lokalen Agenda 21 Neckarau Alexander Manz vom Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt sowie Rolf Dieter von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.
„Wir freuen uns sehr über diese Spende und die tatkräftige Unterstützung beim Pflanzen“ betonte Karin Steffan, für die Lokale Agenda.
Schon 2015 legte der Agendaverein die Grünfläche auf dem Niederbrücklplatz an und pflegt sie seitdem. Zwischenzeitlich gibt es immer mehr Unterstützung von den Neckarauern und es wurde so manche Pflanze gespendet und auch ein Brunnen gebohrt.

Mandelbaum für Grünfläche auf Niederbrücklplatz

Die Werkhof-Mannheim Gemeinschafts GmbH der Odilien- und Waldorfschule hat anlässlich der bundesweiten Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit auf der Niederbrückl-Oase der Lokalen Agenda 21 einen Mandelbaum gepflanzt. Die Idee hierzu hatte die Lehrerin Laura Spies. Gemeinsam mit dem Ausbilder Herr Schlage-Seydlitz und 15 weiteren Teilnehmern einer berufsvorbereitenden Maßnahme wurde kräftig angepackt und die Oase mit einem weiteren Baum verschönert. Die Lokale Agenda 21 Neckarau bedankt sich herzlich für dieses Engagement!

Mikrolandwirtschaft auf dem Niederbrückl

Der Verein Mikro Landwirtschaft – gemeinschaftlicher Gemüseanbau e. V. freut sich, den Neckarauern sein Pilotprojekt für einen Gemeinschaftsgarten mit Schulgarten auf dem Niederbrücklplatz in Neckarau vorstellen zu dürfen. Es werden noch Mitmacher gesucht.

Bürger aus dem Stadtteil haben die Möglichkeit ihr eigenes Gemüse anzubauen und sich beim gemeinsamen Gärtnern zu freuen. Zusätzlich ermöglicht der entstehende Gemeinschaftsgarten den Kindern und Jugendlichen des Schulprojektes ZWISCHENRAUM des Vereins Lebensnahes Lernen e.V. den direkten Kontakt zur Natur und vermittelt Wissen über den Anbau von Obst und Gemüse in der Praxis.
Insgesamt werden 16 mobile Hochbeete sowie eine Gerätehütte ab Ende September 2019 auf dem Niederbrücklplatz aufgestellt. Mikro Landwirtschaft e.V. wird die Pädagogen von ZWISCHENRAUM in Form von Unterrichtsmaterial unterstützen und beteiligte Bürger mit Rat und Tat begleiten.
Der Verein lädt zur Informationsveranstaltung am 28. September um 11 Uhr auf dem Niederbrücklplatz ein.

Mehr zur Mikrolandwirtschaft auf den Internetseiten des Vereins.

Gärtnertreffen beim Fair-Trade-Kaffee

Auch in diesem Jahr bedarf die vor zwei Jahren angelegte und im April erweiterte Grünfläche der besonderen Pflege. Vor allem die neue Saat und die neuen Pflanzen benötigen ausreichend Wasser. Diese Betreuung erledigen Ehrenamtliche der Lokalen Agenda aber auch Pflanzen liebende Bürger und Nachbarn. Zum Kennenlernen und Koordinieren der Einsätze hat sich die Lokale Agenda zusammen mit Nachbarn nun etwas Besonderes einfallen lassen.
Am Mittwoch, dem 31. Mail wird allen Gärtnerinnen und Gärtnern ein Treffen bei Kaffee und Kuchen im Haus am Niederbrückl angeboten, in dem dankenswerterweise das Ehepaar Kotulla einen Raum zur Verfügung stellt. Dort können sich am 31. Mai die Helferinnen und Helfer treffen und austauschen. Weiterlesen