Erstes Neckarauer Reparatur-Café

Reparieren statt Wegwerfen – das ist das Motto der mittlerweile vielerorts zu findenden Reparatur-Cafés. Am 28. März und am 17. Oktober werden erstmals auch in Neckarau Reparatur-Cafés durchgeführt. Sie finden jeweils von 14 bis 17 Uhr im Volkshaus in der Rheingoldstraße 47-49 statt.
Reparatur-Cafés sind der Versuch, dem hohen Verbrauch von Rohstoffen und Energie für die Herstellung von Konsumgütern etwas entgegenzusetzen, die sonst immer häufiger nach kurzer Lebenszeit im Müll landen.

Die Lokale Agenda 21 MA-Neckarau e. V. setzt sich seit 20 Jahren für ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit ein und möchte zusammen mit dem Kooperationspartner Ökostadt Rhein-Neckar e. V. ein Reparatur-Café in Neckarau etablieren. Es wurden ehrenamtliche Reparateure gefunden, die zusammen mit den Café-Besuchern deren mitgebrachte Geräte reparieren, im Sinne einer Nachbarschaftshilfe.

„Wir werden unser mögliches versuchen, um eine Reparatur hinzubekommen, können aber keine Gewähr dafür übernehmen“, erläutert Anita Hirsch-Sanden von der Lokalen Agenda. Notwendige Ersatzteile sollten mitgebracht werden, Geduld und Zeit braucht es auch – weshalb auch für Bewirtung gesorgt werden wird.

Mitorganisator Markus Rebmann betont, dass das Reparatur-Café nicht in Konkurrenz zur örtlichen Handwerkerschaft treten möchte, sondern eine Ergänzung sei. Es sollen nach Möglichkeit Dinge repariert werden, für die sich ein Profi die Zeit nicht (mehr) nehmen kann. Gerne legen wir für die Fälle, wo wir nicht helfen können, Flyer der örtlichen Fachfirmen aus, die weiterhelfen können.

Für das erste Reparatur-Café am Samstag, 28.03. werden zunächst die Bereiche Elektro-Kleingeräte, Fahrräder und Textilien angeboten. Kontakt über info@neckarau21.de